„Die Nächste bitte!“ – Unternehmensnachfolge als berufliche Chance für Frauen

Inhaber/innen kleinerer Unternehmen können sich an die „Informations- und Servicestelle Nachfolge“ wenden, wenn sie sich im Laufe der nächsten 3 Jahre aus dem Geschäftsbetrieb zurückziehen möchten; diese finden sie unter www.unternehmensnachfolge-frauen.de. Laufzeit des Projektes ist bis zum 31.10.2023.

97,2 % der Unternehmen zählen zu den Klein- und Kleinstbetrieben. 4 von 10 dieser Kleinunternehmen erwägen eine Stilllegung.

In dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekt zur Unternehmensnachfolge können Übergeberinnen und Übergeber unkompliziert und vertrauensvoll mit der „Informations- und Servicestelle Nachfolge“ Kontakt aufnehmen und über ihre Pläne und Vorstellungen zur Nachfolge sowie zum Übergabeprozess sprechen.

Logo des Projektes "Die Nächste bitte" – Unternehmensnachfolge als berufliche Chance für Frauen

Die Aufgaben des Projektes:

  • Nachfolgerinnen sichtbar machen als Best-Practice-Beispiele
  • Nachfolgerinnen unterstützen, z. B. durch die Teilnahme an regelmäßigen Austausch in Erfahrungsgruppen
  • Frauen informieren, die planen, ein Unternehmen zu übernehmen, z. B. mit Sprechstunden, Tutorials, Veranstaltungen und Checklisten. 

Aufgrund der guten regionalen Vernetzung bestehen insbesondere Kontakte in die Gründungsszene, also zu potenziellen Nachfolgerinnen und an Wachstum interessierte Unternehmerinnen. Gemeinsam mit regionalen Institutionen kann dann ein Abgleich zwischen Unternehmensprofil und Bewerberin erfolgen. Auf Wunsch koordiniert die „Informations- und Servicestelle Nachfolge“ auch Matching-Termine zwischen den interessierten Parteien.